» Vita  » Kontakt

Beschleunigte Kunst in einer beschleunigten Gesellschaft

Digital bearbeitete Fotografien

Eine Fotografie schneidet ein optisches Stück aus einer komplexen Realität heraus. Bestenfalls ist der Augenblick perspektivisch richtig dargestellt. Alles andere wird aber völlig abstrahiert. Denn in Wirklichkeit ist das Bild in unserem Kopf niemals nur das, was sich gerade auf unserer Netzhaut abbildet, sondern immer eine komplexe Überlagerung von verschiedensten Bildern, die wie die Bilder der Träume auch oft stark verändert sind.

Die Fotografie ist in gewisser Weise ein Schatten der Realität. Wird dieser Schatten digitalisiert, schrumpft er zu einer reinen Rechenoperation, zu einer Realität aus Nullen und Einsen. Er wird zu einem virtuellen Schatten, aber auch zu einer High-Tec-Realität beschleunigt.

Beschleunigung als Ausdehnung oder Stauchung der Zeit und des Raumes findet auf der Ebene des Bildes in Skalierungs-, Verzerrungs-,  Überlagerungsprozessen und digitalen Vermalungen statt.

 

Weitere Informationen: