CV

Thomas Huber
2014

immobilie, Ahrenshoop, (GÆG)

2013

powerwalk, Island, (GÆG)

2012

Keidas reload, Hailuoto, Finnland

2011

passage2011, 54. Biennale di Venezia, (GÆG)

 

Landartprojekt Keidas,Hailuoto, Finnland

2009

Willi wills wissen: Wie macht der Künstler Kunst?

 

Berliner Kunstkontakter

2008

Hopfenland, Kurzfilm

2005

Künstlerkooperative "GÆG" mit Wolfgang Aichner

 

Landart Projekt "Spor", Island

2002

Landart Projekt "Circlelights", Schweden

2000

Landart Projekt "Iceflower", Grönland

1993

4 Monate Landart Projekt "Götterreise" in Island

1990

5 Monate Kunstprojekt "158" days" bei Fahrraddurchquerung Nordamerikas

1989

Seminar mit Prof. Baselitz und Prof. Rainer in Como, Italien

1987 - 1992

Studium der Malerei an der Kunstakademie München, bei Prof. Sauerbruch

1965

geboren

 

 
 

INSTALLATIONEN / AUSSTELLUNGEN (Auswahl):

2014

Ausstellung “natur pur“ Loft, Ansbach, (GÆG)

 

Teilnahme “hybris-projekt“ Halle14, Baumwollspinnerei, Leipzig, (GÆG)

 

Installation “immobilie“, Künstlerhaus Ahrenshoop, (GÆG)

 

Ausstellung “powerwalk“,Europäisches Künstlerhaus, Schafhof, Freising(GÆG)

 

media art fair “unpainted“  “powerwalk", 2-canal video installation, Munich, (GÆG)

2013

performance “powerwalk – discharge“ Kunsthalle Lothringer 13, Munich, (GÆG)

 

performance “powerwalk – going for a charge“ Vatnajökull, Iceland

 

Ausstellung „passage2011“, National Gallery Iceland, (GÆG)

 

Film passage 2011, Osan Art Museum, Südkorea, (GÆG)

 

Film passage 2011, Dutch Mountain Film Festival, Netherlands, (GÆG)

2012

temp. Installation „spielverlauf“ Seven Screens, Osram Projects, München, (GÆG)

 

Ausstellung „passage2011 Bonn, Berlin (für GCF), Weiden (GÆG)

 

Ausstellung „passage2011“, Kunsthalle Emden, (GÆG)

 

Film „passage2011“, USA, Naturvision, Filmfest Tegernsee, Südkorea,  (GÆG)

 

Film „passage2011”, American Documentary Festival, USA, (GÆG)

 

Film „passage2011”, Ars Electronica Festival Festival, Linz, (GÆG)

 

temp. Installation „keidas-reload“, Hailuoto, Finnland

 

Film passage2011, Filmmuseum München, (GAEG)

2011

Film passage2011, Museion, Bozen, (GAEG)

 

re-loop, Videokunstfestival, Edinburgh, Scotland, (GÆG)

 

loop, Videokunstfestival, Barcelona, Spain, (GÆG)

 

passage2011, München/Venedig, 54. Biennale di Venezia, (GAEG)

 

temp. Inst. "keidas", Hailuoto, Finnland

 

temp. Inst. "bunter abend", Großprojektion im öffentl. Raum, München; (GÆG)

2009

Ausstellung „Hermännsch “68/11, Cologne

 

perm. installation, innside, Hypo Tirol, Innsbruck, mit. W.Aichner

2008

Ausstellung Linklaters, München

2007

„madart“, Magogallery Freising

 

„Gmalt & Gzeichnet, Kunstverein Bad Aibling

2006

Sequences Art Festival, Reykjavik, Island

 

"Art extrem“, UNZ, Kufstein, Austria

 

"Spor", Rathausgalerie, München

2005

"Strafraum", Lothringer13, München, (GÆG)

 

perm. Installation, "Werte", Hypo Tirol, Innsbruck, (GÆG)

 

"silva inflata", Arthothek/ Mariandl, München, (GÆG)

 

temp. Installation "tilia inflata" zur BUGA 2005 in Haar, (GÆG)

2004

temp. Installation "Circlelights" auf der CEBIT, Hannover

 

Ausstellung „passage2011“, Kunsthalle Emden, (GÆG)

2003

Ausstellung:“junge Kunst”, Stormsgalerie, München

2002

Ausstellung und Installation: “Circlelights” Schweden/München

2001

temp. Installation "Flowers indoor" auf der ISPO, München

2000

Ausstellung „Iceflower“, Maximiliansforum, München

1999

perm. Installation "Move", München

1997

temp. Installation „little guys“, airport, München

1996

Ausstellung „Godaferdin“, Reykjavik, Island

 

Ausstellung „sincerely yours”, Harare, Simbabwe

1994

Ausstellung “Europars”, Lovere, Italy

 

Ausstellung “journey of the Gods”, Lothringerstr., München

1992

Ausstellung “artists travelling”, Ladengalerie., München

 

 

PREISE (Auswahl)

 
2013

"Bester ausländischer Kurzfilm" fuer "passage2011", California Film awards, (GÆG)

 

3. Preis Kulturpreis der Evang.Kirche Deutschland mit passage2011, Berlin, (GÆG)

2010

Gewinn Projektförderung der Stadt München für "Bunter Abend", (GÆG)

2009

Int. Kurzfilfestival, „Bunter Hund“, Publikumspreis

2008

Bayerisches Atelierförderprogramm

2007

2. Preis gelad. Wettbewerb JVA Oldenburg, (GÆG)

2004

2. Preis gelad. Wettbewerb UB Wü mit."S WIN G", (GÆG)

2002

2. Preis geladener Wettbewerb Unibauamt Würzburg mit "VITA"

2001

1. Preis geladener Wettbewerb MEAG, München

1998

1. Preis geladener Wettbewerb Baureferat, München

1997

Atelierförderung durch die Stadt München

1996

Projekt Förderung durch das Goethe Institut, Reykjavik, Island

1993

Förderstipendium für “Götterreise”,Stadt München

 

 

PRESSE (Auswahl)

 
2013

"powerwalk", u.a. FAZ, monopol, SZ, BR, Spiegel, artmagazin-online, artinvestor, WamS

2011

"passage 2011", u.a. "aspekte" (ZDF), 3sat, RAI, ORF, BR, Spiegel, Alps, SZ

2009

"Willi wills wissen-wie macht der Künstler Kunst", ARD, KIKA

2006

"Spor", SZ Extra, Münchner Merkur

2005

"Spor", SZ Münchner Kultur, SZ Extra

 

"Spor" Morgunbladid , Iceland

2003

"Circlelights", SZ Feuilleton

2000

"Iceflower", Sun TV"Iceflower", art magazin, SZ feuillleton, AZ Feuilleton, Radio swr 2

1996

"Godaferdin" Morgunbladid , Iceland

 

Projekt Förderung durch das Goethe Institut, Reykjavik, Island

1994

"Godaferdin" art magazin

Weitere Informationen: